BALANCEN




Balancen unterstützen Dich bei folgenden Herausforderungen, um Deine Ziele zu erreichen:

  Angstzustände                      

  Depressionen                        

  Traumata                                

       Beziehungsschwierigkeiten


KONEXiON arbeitet mit einem ganzheitlichen und integrativen Ansatz. Da Körper, Geist und Seele eng miteinander verbunden sind, beeinflussen sie sich gegenseitig. Nur wenn die drei gut ausbalanciert sind, fühlst Du Dich gesund.

 

Durch verschiedene Methoden, sowohl aus dem Therapeutischen als auch aus dem Coaching, hilft Dir KONEXiON, den Zusammenhang zwischen den drei Instanzen zu erkennen.

 

Mit den Balancen von KONEXiON gehen wir über die klassisch-analytische Betrachtungsweise hinaus. Der logische Verstand/Intellekt begreift nur einen winzigen Teil von Dir. Dabei erweckt er allerdings den Eindruck, als würde er alles verstehen und kontrollieren.



Die Methode von KONEXiON verbindet Deinen logischen Verstand, deine Gefühle und deine Intuition. Wo nötig, umgehen wir die Widerstände deines Verstandes mit Hilfe von speziellen Techniken und sprechen Dein Unterbewußtes direkt an.

 

Im Vordergrund unserer Arbeit steht Deine Entwicklung hin zu mehr Bewußtheit über Deine Bedürfnisse. Wenn Du Deine wahren Bedürnisse und Ziele erkennst, macht Dich das frei. Bewusstheit bedeutet Heilung. Und Heilung bedeutet Transformation. 

 

In den Balancen kommt es zu einer stimulierenden und anregenden Verbindung zwischen Deiner linken (analytisches Denken) und rechten Gehirnhälfte (intuitives Denken). So daß Du Dich ganz im Hier und Jetzt erleben kannst. 



 

 

GRUPPENBALANCEN

 

 

 


Das Ganze ist größer als die Summe seiner Teile. 

 

Die Gruppenbalancen finden in einem Sitzkreis statt. Der Kreis stellt eine uralte Versammlungsform dar. Er simbolisiert einen ernsthaften Austausch und eingehendes Zuhören. In ihm gibt es weder Platz für Hierarchien noch Vorurteile.

 

Prinzipien:

1. Alle Teilnehmer des Kreises haben gleiche Rechte und Pflichten. (*) 

2. Was jeder Teilnehmer im Kreis von seinem Inneren Preis gibt, liegt in Eigenverantwortung. Ebenso, darum zu bitten, was man braucht. Beiträge zum Wohl der Gruppe, sind willkommen. 

3. Die Stille wird als Teilnahme am Gespräch gedeutet. 

4. Alles, was im Kreis passiert, bleibt im Kreis. 

 

(*) In den Gruppenbalancen von KONEXiON gibt es die Ausnahme des Organisators: er beginnt und beendet die Treffen, und erteilt das Wort. Außerdem besteht seine Rolle darin, das Gespräch so zu strukturieren, dass subjektive, limitierende Glaubenssätze aufgedeckt, entsprechende Alternativen gefunden und in die Person balanciert werden, damit diese sie besser annehmen kann.

 

Themen:

An den Gruppenbalancen nehmen Menschen teil, die sich von Innen heraus mitteilen möchten und Interesse an authentischem Kontakt mit Anderen haben. Wir sprechen hier über unsere Gedanken und - vorallen Dingen - über unsere Gefühle. Es hat etwas Magisches, frei und mit Unterstützung des Kreises über Themen zu sprechen, die uns Sorge bereiten. Bei jeder Gruppenbalance wird auf die Dynamik seiner Teilnehmer geachtet und abgewartet, was sich als Thema zeigt, indem es in den Vordergrund tritt. Auch wenn es einen Organisator gibt, der das Gespräch strukturiert, nehmen alle Teilnehmer des Kreises daran teil. 

 

Der Männerkreis ist ausschließlich für das männliche Geschlecht. Hier ist Raum, um über die unterschiedlichen Facetten und Erfahrungen des Mann-seins zu sprechen, als auch über jedes andere Thema, das sich von Innen zeigt. Von Seinesgleichen umgeben zu sein bietet Stabilität, Sicherheit und die Möglichkeit, sich mit männlicher Energie aufzuladen. 

Ich, Matthias, eröffne diesen Kreis mit viel Hingabe. Den ehrlichen und wohlwollenden Austausch zwischen Männern halte ich für etwas Wunderbares. In meiner langen Suche hat er mir des Öfteren Trost und Orientierung geboten, und ich bin den Kollegen dankbar, mit denen ich auf diese Weise in Kontakt treten konnte und noch immer kann. Seit ich Vater eines kleinen Jungen geworden bin, hat sich meine Rolle als Mann verändert, vom Unabhängigen, Reisenden zu einer Rolle mit mehr Verantwortung, auch durch meine Vorbildfunktion für meinen Sohn. 

 

Als signifikative Säule (meiner) der Identität erachte ich es für wichtig, Bewusstheit über männliche Energie zu generieren und diesen Kreis anzubieten. Mit meiner Arbeit und mit dieser Gruppe im Besonderen möchte ich einen Beitrag zu der reifen und gesunden männlichen Energie leisten, die "Schöpfung", "Präsenz" und "Schutz" darstellt.